Florianopolis

0

Surfen, Wandern und traumhafte Strände in Florianopolis

Florianopolis ist bekannt für seine traumhaften Strände und die vielen Möglichkeiten aktiv zu sein. Ein Grund mehr den vorletzten Stop der 4-wöchigen Südamerikareise in Florianopolis zu machen.

Nachdem wir bereits Rio de Janeiro, die Iguazu-Wasserfälle, Buenos Aires und den Uruguay hinter uns hatten, folgten nun noch Florianopolis und die kleine Dschungelinsel Ilhabela.

Mit dem Taxi von der Busstation gewannen wir bereits die ersten Eindrücke über Florianapolis. Die Brücke, die ein klein wenig aussieht wie die „Gold Gate Bridge“ nur kleiner, war ein Hingucker. Insgesamt machte die Stadt einen netten Eindruck. Viel Wasser, Natur und trotzdem eine Großstadt. So haben wirs gern! 🙂

Florianapolis, Brasilien
Florianapolis, Brasilien

Unser Hostel war vor allem für Surfer ausgelegt, relativ sauber und sehr günstig. Zudem musste zum Eingang erst eine Brücke über einen sehr sehenswerten, kleinen See mit Fischerboote und Anglern, überquert werden. Abends gönnten wir uns eine riesige Portion Junk Food und genossen dabei das Rauschen des Meeres. Herrlich!

Der kilometerlanger Sandstrand sorgte für die richtige Atmosphäre. Nachdem unser Bauch mehr als spannte, ging es mit anderen aus dem Hostel zu einer kleinen Strandparty. Diese fand in einer kleine Bucht statt, zu der man nur mühsam gelang – eine unglaublich schöne Kulisse. Filmreif! Und eigentlich Kamerareif – aber diese hatten wir leider nicht mehr dabei. Wir hatten ja aus den Fehlern gelernt.

Dulce de leche zum Frühstück. Lecker!

Dulce de leche
Dulce de leche

Yeah, wie toll: Ein Frühstück mit Sandwich-Maker und Dulce de leche. Hier gehört Dulce de leche wie bei uns Nutella oder Marmelade beim Frühstück auf den Tisch. Doch was ist Dulce de leche eigentlich?

1 Liter Milch, 250 Gramm Zucker, etwas Vanilleessenz sollen laut Wikipedia in die Milchcreme kommen. Es gibt jedoch einen ganz einfachen Trick, wie du die köstliche Milchcreme einfach selbst herstellen kannst: Alles, was du dafür brauchst, ist eine Kondensmilch. Erhitze Wasser in einem großen Topf, so dass die Dose fast vollständig mit Wasser bedeckt ist (etwa 2 cm Platz lassen zur Wasseroberfläche). Stich an der Oberseite der Dose zwei Löcher ein, damit die Dose nicht explodiert. Bringe das Wasser dann zum köcheln und warte etwa 3 bis 4 Stunden ab (je länger die Dulce de leche im Wasser ist, desto härter wird sie). Nach den 3 bis 4 Stunden die Dose vorsichtig mit einem Topflappen aus dem Wasser holen, öffnen, in ein Behältnis füllen und verrühren. Fertig! Probiere es! 🙂

 

Tschüss, Florianopolis. Hallo Dschungelinsel!

Die Zeit in Florianopolis ging leider viel zu schnell. Das Angebot war groß, die Zeit zu kurz. Doch wir ließen es uns trotzdem am Strand, bei Spaziergängen und gutem Essen gutgehen.

Am nächsten Tag stand unsere letzte „Über-Nacht-Busfahrt“ an. Wenn das nichts ist! Dafür wartete am nächsten Tag mein Kumpel mit Mietwagen auf uns. Die letzten Tage wollten wir auf Ilha Bela, einer kleinen Dschungelinsel, 200 km von Sao Paulo, verbringen.

 

Hi, ich bin Maren. Neben meinem Fulltime-Job in der Medienwelt blogge über gesundes Essen, Bauchproblemen dank Unverträglichkeiten und meiner Reiselust. In den letzten Jahren habe ich am eigenen "Leibe" erfahren, wie Bauchprobleme und Wohlbefinden zusammenhängen. Früher probierte ich viele Diäten und hatte ein strenges Sportprogramm. Heute ist mir mein Wohlbefinden und zu leben wichtiger. Wie so oft: Die Mischung macht´s! Studiert habe ich übrigens Sportwissenschaften, weshalb das Thema Fitness hier immer wieder vorkommen wird! :) Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über Feedback!

Leave A Reply

*