Südamerika Backpacking: 4 Wochen-Tour

2

Die perfekte Südamerika Backpacking-Tour

Du hast 4 Wochen Zeit und möchtest nach Südamerika reisen? Ich zeige dir, wie du in 4 Wochen eine Tour durch Brasilien, Argentinien und Uruguay schaffst.

4 Wochen Backpacking durch Südamerika 4 Wochen hören sich sich nach einer Menge Zeit an – bis es an die Reiseplanung geht. Fängst du erst einmal an die Route festzulegen, merkst du schnell: 4 Wochen sind nichts!

Südamerika ist groß. Zu groß für 4 Wochen. Daher musst du dich entscheiden in welche Richtung du möchtest. Ich habe mich 2013 für diese Route entschieden. Es gibt natürlich etliche mehr.

Was du wissen solltest

Südamerika Backpacking ist nicht Backpacking Südostasien. Das sollte jedem klar sein. Mir war es das zur dieser Zeit auch klar und trotzdem wurde ich in Uruguay überfallen. Das muss nicht passieren, kann aber. Das sollte dir klar sein, bzw. du solltest mit einer gewissen Vorsicht an das Backpacking in Südamerika herangehen. Nichtsdestotrotz ist Südamerika ein unglaublich faszinierendes und spannendes Reiseziel. Ich habe es trotz meines Überfalls nicht bereut.

Südamerika Backpacking Step 1: Start in Rio de Janeiro

Der Startpunkt kann natürlich auch in Buenos Aires, Montevideo oder in Foz do Iguaçu liegen. Die günstigsten Flüge von Deutschland gibt es jedoch nach Buenos Aires, Sao Paulo oder Rio de Janeiro. Ich habe mich damals für einen Gabelflug entschieden (Hinflug nach Rio de Janeiro, Rückflug von Sao Paulo). Bis auf die ersten 2 Nächte in Rio de Janeiro hatten wir noch nichts gebucht.

Tipp: Achte bei deinen Flugzeiten darauf tagsüber anzukommen. So ersparst du es dir nachts mit dem Taxi durch Rio de Janeiro zu fahren und nach dem Hostel/Hotel suchen zu müssen.

Eingeplante Zeit für Rio de Janeiro:

Für Rio de Janeiro würde ich dir empfehlen etwa 3 bis 5 Tage einzuplanen. Dabei solltest du unbedingt die Top-Highlights besuchen: die Christusstatue, die Copacabana plus Ipanema Beach sowie der Zuckerhut. Zu meinem Reisebericht in Rio de Janeiro geht es hier.

Südamerika Rio de Janeiro

Weg von Rio de Janeiro nach Foz do Iguaçu

Von Rio de Janeiro nach Foz do Iguaçu. Du kannst entweder fliegen. Das kostet je nach Zeit meist zwischen 40 bis 120 Euro und dauert mindestens 5 Stunden.

Südamerika Backpacking Step 1: Rio de Janeiro.
Südamerika Backpacking Step 1: Rio de Janeiro.

Eine andere Möglichkeit ist die Fahrt mit dem Bus. Diese kostet zwischen 50 bis 85 Euro. Hier ist jedoch zu unterscheiden, mit welcher „Klasse“ zu fährst. Manchmal gibt es die Möglichkeit einen Schlafsitz zu buchen. Busse kannst du sowohl vorort oder direkt von Deutschland aus buchen.

Die bekannteste Buslinie ist Pluma: http://www.pluma.com.br/.

Vorteil der Busfahrt: Du siehst etwas unterwegs und sparst dir das Hostel und die Verpflegung (ist in den Bustickets meist inkludiert). Nachteil der Busfahrt: Du bist etwa 18 bis 23 Stunden unterwegs.

Step 2: Wasserfälle in Foz do Iguazu bestaunen

Der Trip zu den Iguazu-Wasserfällen ist wirklich zu empfehlen!

Backpacking Südamerika Step 2: Die Iguazu-Wasserfälle.
Backpacking Südamerika Step 2: Die Iguazu-Wasserfälle.

Es gibt bei den Iguazu-Wasserfällen zwei Touren. Bei der einen Tour siehst du die Iguazu-Wasserfälle von der argentinischen Seite. Hierfür solltest du dir mindestens einen Tag vornehmen, da die Laufwege recht lang sind. Dafür siehst du jedoch den Wasserfall aus unglaublich vielen Perspektiven – von weit weg bis „du stehst auf der Plattform ganz oben und siehst wie die Wassermassen nach unten krachen und einen riesigen Sprühnebel verursachen“. Zudem ist der Weg über die vielen Stege mitten im Regenwald auch eine Erfahrung wert.

Die kleinere Tour geht über die brasilianische Seite. Hierfür benötigst du 2 bist 3 Stunden. Obwohl die Seite deutlich überschaubarer ist, lohnt sich die Tour dennoch.

Eingeplante Zeit für die Iguazu-Wasserfälle: Du benötigst mindestens 2 Tage, um allein die Wasserfälle anzusehen. Da du den Trip dorthin mit dem Visum erst organisieren musst, empfehle ich dir jedoch 3 Tage. Den ganzen Bericht zu den Iguazu-Wasserfällen liest du hier.

Von den Iguazu-Wasserfällen bis nach Buenos Aires.
Von den Iguazu-Wasserfällen bis nach Buenos Aires.

Weg von Foz do Iguaçu nach Buenos Aires

Die Flüge von Foz do Iguaçu nach Buenos Aires dauern etwa 4,5 bis 6,5 Stunden und sind meist recht teuer. Hier lohnt sich der Bus! Dieser kostet zwischen 35 und 60 Euro und dauert etwa 20  Stunden.

Step 3: Buenos Aires

Südamerika Backpacking: Buenos Aires
Südamerika Backpacking: Buenos Aires

In Buenos Aires kannst du jede Menge Zeit einplanen. Es gibt so viel zu sehen.

Eingeplante Zeit für Buenos Aires: 5 Tage. In diesen 5 Tagen kannst du bereits den Großteil der Sehenswürdigkeiten abklappern – von dem Oberlisk über die bunte Fußgängerzone “Caminito” oder die Flussfahrt im Tigredelta. Wie ich meine 5 Tage in Buenos Aires gestaltet habe, liest du hier: 5 Tage Buenos Aires.

Von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento, Uruguay

Es gibt drei Möglichkeiten, um von Buenos Aires nach Colonia del Sacramento zu kommen: Buquebus, Colonia Express und Sea Cat.

Wir hatten uns damals für die Fähre Sea Cat entschlossen. Kostenpunkt etwa 40 Euro. Wir buchten außerdem direkt ein Busticket nach Montevideoam selben Tag.

Step 4: Colonia del Sacramento

Eingeplante Zeit für Colonia del Sacramento: 1 Tag. Das reicht auch völlig. Das Städtchen ist absolut sehenswert, sehr niedlich, aber klein. Wenn du morgens anreist, kannst du ganz einfach am Abend weiterfahren.

Step 5: Montevideo

Ich führe Montevideo nun hier der Vollständigkeit halber mit auf. Die Hauptstadt Uruguays kann man meiner Meinung nach getrost überspringen. Nicht nur, weil ich in Montevideo überfallen wurde, sondern auch, weil die Stadt nicht ganz so viel zu bieten hat. Einige Museen, Denkmäler und Strände. Da es viel schönere Strände in Punta del Este gibt, würde ich empfehlen direkt dorthin zu fahren

Step 5: Punta del Este

Südamerika Backpacking Step 5: Punta del Este.
Südamerika Backpacking Step 5: Punta del Este.

Punta del Este ist ein exklusiver Badeort in Uruguay, bei dem du dich herrlich entspannen kannst.Lange Sandstrände, etwas Society-Flair und gute Partys zeichnen Punta del Este aus.

Eingeplante Zeit für Punta del Este: Hier kommt es ganz darauf an, wie lange du entspannen möchtest. Ich war damals 3 Tage dort.

Von Punta del Este nach Florianopolis:

Der Weg von Punta del Este nach Florianopolis geht nicht direkt. In den Reisebüros vorort musst du daher erst ein Ticket nach Porto Alegre kaufen und dort dann vorort wieder eines nach Florianopolis. Erkundige dich auf jeden Fall schon in Punta del Este wann die Busse ab Porto Alegre nach Florianopolis fahren! Und sobald du in Porto Alegre aussteigst, ganz schnell in Richtung Schalter gehen und ein Ticket kaufen. Leider hat uns eine Dame das letzte Ticket weggeschnappt und wir mussten 4 Stunden nach einer durchzechten Nacht warten.

Step 6: Florianopolis

Hach, das Leben ist schön! In Florianopolis kann man es gut aushalten. Es gibt eine Vielzahl an Aktivitäten und traumhafte Strände, Lagunen und Backpacker-Flair. Florianopolis ist außerdem ein Surf-Spot und bietet tolle Wanderungen.

Eingeplante Zeit für Florianopolis: 3 Tage. Um die bezaubernde Landschaft und die Strände genießen zu können, bietet es sich an mindestens 3 Tage zu bleiben. Gerade für alle, die es aktiv lieben, biete Florianapolis Einiges! Angefangen von joggen an den endloslangen Sandstränden bis hin zu Sandboarding, Whalewatching, Canyoning, Rafting oder Mountainbiken.

Von Florianopolis nach Ilha Bela:

Dieser Weg ist der wohl schwierigste. Wir sind zunächst mit dem Bus nach Sao Paulo gefahren und haben uns dann einen Mietwagen geliehen, mit dem wir auf die Insel sind (eine Autofähre bringt dich auf die Insel).

Step 7: Ilhabela (die schöne Insel)

Warum den Weg auf sich nehmen? Weil die Dschungelinsel einfach traumhaft schön ist! Alternativ kannst du dir natürlich auch noch ein paar Tage Sao Paulo ansehen (wobei ich die Stadt nicht wahnsinnig hübsch finde). Auf der Insel locken Dschungeltouren, Wanderungen, Baden bei den Wasserfällen, schöne Sandstrände und sehr gutes Essen. Die eine Seite der Insel ist nur mit einem Jeep zu erreichen und daher fast unbewohnt. Ein Trip mit dem Jeep durch den Urwald ist sehr zu empfehlen!

Südamerika Backpacking: Ilhabela Dschungeltour
Südamerika Backpacking: Ilhabela Dschungeltour
Düdamerika Backpacking Step 6: Dschungelinsel Ilhabela
Düdamerika Backpacking Step 6: Dschungelinsel Ilhabela

Hi, ich bin Maren. Neben meinem Fulltime-Job in der Medienwelt blogge über gesundes Essen, Bauchproblemen dank Unverträglichkeiten und meiner Reiselust. In den letzten Jahren habe ich am eigenen "Leibe" erfahren, wie Bauchprobleme und Wohlbefinden zusammenhängen. Früher probierte ich viele Diäten und hatte ein strenges Sportprogramm. Heute ist mir mein Wohlbefinden und zu leben wichtiger. Wie so oft: Die Mischung macht´s! Studiert habe ich übrigens Sportwissenschaften, weshalb das Thema Fitness hier immer wieder vorkommen wird! :) Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und freue mich über Feedback!

Discussion2 Kommentare

  1. Hallo liebe Maren,

    ein toller Bericht! Auch ich interessiere mich für eine solche 4-wöchige Rundreise in Südamerika, deine Route ist echt eine gute Inspiration 🙂 Du bist dort nicht allein gereist, oder? Würdest du sagen es ist ok diese Strecke auch als Frau allein zu machen? Darf ich fragen wieviel dich diese 4 Wochen insgesamt ca. gekostet haben?

    Viele Grüße

    • Maren

      Hallo Rebecca, entschuldige die späte Antwort. Vielen Dank, dass dir der Bericht gefällt. Ich bin in Südamerika mit einer Freundin gereist, kenne jedoch auch eine Freundin, die alleine unterwegs war. Das geht schon, du solltest jedoch gut aufpassen. Von den Kosten: Der Flug hat etwa 500 Euro gekostet (hatten da echt ein Schnäppchen) und dann noch etwa 1500 Euro vorort. Wir haben jedoch auch nicht richtig gespart- bekommt man auch günstiger hin. Falls du weitere Fragen hast, melde dich gerne bei meiner Travelversum-Facebookseite mit einer privaten Nachricht. Wünsche dir ganz viel Spaß auf deiner Reise! 🙂

Leave A Reply

*